Schoko-Swirl-Kuchen

Lieber Schoko-Swirl-Kuchen, wenn Dein dunkler Unterteil noch besser wird, dann wirst Du bestimmt bald berühmt sein. Aber auch so schmeckst Du schon richtig gut. Wer’s auch mal probieren möchte, bäckt ihn einfach nach.

Ich sags gleich, ein wenig (zeit)aufwendig ist es schon, aber wirklich keine Hexerei. Den Ofen schon mal auf 180°C vorheizen. 180g Schokolade und 150g Butter über Wasserdampf schmelzen. Anschließend 240g Rohrohrzucker untermischen. Ich glaub ja, dass es normaler Zucker auch tut. Und nächstes Mal werde ich auch ausprobieren, welchen Unterschied das macht. Vielleicht ja den entscheidenden… Mal sehen. Jedenfalls Den Teig jetzt ca. 5 Minuten stehen lassen und dann nacheinander 3 Eier unterrühren. 140g Mehl, 1/4 TL Backpulver und 40g Kakaopulver vermischen und unter den Teig mischen und anschließend in eine ca. 15x 25cm große ausgefettete und bemehlte Backform (mehr geht sich mit der Teigmenge wirklich nicht aus!) füllen und beiseite stellen.

Jetzt 150g weiße Kuvertüre über Wasserdampf schmelzen, dann 125g Ricotta, 125g Frischkäse und 2 Eier unterrühren und die weiße auf die dunkle Schokomasse in der Form gießen.

Jetzt noch 60gMilchschokolade schmelzen und in Tupfen auf der weißen Masse verteilen. Jetzt mit einem Holzstäbchen in die ersten beiden Massen ein Swirlmuster ziehen. Das sieht dann so aus

Und nun kommt der letzte Schritt. Für 30 bis 40 min in den Ofen und danach mind. 60 Minuten abkühlen lassen. Und dann – gut schmecken lassen!

Comments

comments

This entry was posted in Backen and tagged . Bookmark the permalink.