Brownietorte mit Mascarpone und Himbeersauce

Brownies + Mascarpone + Schokolade + Früchte! – Ein Traum. Und eigentlich ganz einfach hinzubekommen.

Wenn Ihr eine hohe Torte wollt, dann solltet Ihr wohl die doppelte Menge der Teigzutaten nehmen, denn diese Torte wird relativ flach. Wie Brownies eben.

Das Rezept sagt, man soll 250g gefrorene Erdbeeren auftauen lassen. Weil es bei mir im Supermarkt nur Himbeeren gab, hab ich Himbeeren genommen. Bestimmt schmeckt die Torte aber auch genauso lecker mit einer Waldbeermischung oder auch Heidelbeeren… – da sind der Fantasie wohl kaum Grenzen gesetzt.

Jedenfalls gleich mal eine Springform fetten und mit Mehl ausstäuben, das Backrohr auf 150° C Umluft aufdrehen.

Und jetzt 150g gehackte Schokolade und 125g Butter im Wasserbad schmelzen, dann abkühlen lassen. In der Zwischenzeit schon mal 3 Eier trennen und die Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Die Eigelb werden mit 125g Zucker aufgeschlagen. Sobald das geschehen ist, kommt die abgekühlte Schokomasse dazu. Danach 50g Mehl. Nachdem ich noch ein paar Macadamianüsse zu Hause hatte, habe ich die auch kurzerhand gehackt und dazu gegeben. Als letztes jedenfalls den Schnee unterheben und ca. 25 min backen. Bei mir hätten 20 min sicher gereicht, dann wäre die Torte innen auch noch schön ‘gatschig’ gewesen. Wie Brownies.

Jetzt gehts an die Erdbeer-/Himbeer-/Was auch immer-Sauce. Die Hälfte der Früchte mit 4 EL Orangen- (oder allen möglichen anderen zur Frucht passenden) Saft pürieren. Ich streiche Himbeeren und Erdbeeren dann immer noch durch ein Sieb, damit möglichst wenige von den ‘Kernen’ drinnen sind. Jedenfalls die Sauce in einen Topf leeren und 125g 1:1 Gelierzucker dazu geben. Aufkochen und dann 4 min kochen lassen. Mir ist das ganze dann schon zu geleeig, fest geworden, weswegen ich einfach mehr von dem Saft dazu gegeben habe. Aber je nachdem, welche Konsistenz Ihr bevorzugt – eher fest, oder eher flüssig -, müsst Ihr da selbst ein wenig herumexperimentieren. Bevor Ihr den Topf vom Herd nehmt, mischt noch die ganzen Früchte darunter.

Für die Schokosauce schmezlt Ihr 50g gehackte Schokolade, 50g Schlagobers und 15g Kokosfett. Mir ist die Masse nach dem Auskühlen dann zu fest geworden. Wenn Ihr mehr Schlagobers dazu gebt, vermeidet Ihr das. Auch das Kokosfett muss nicht sein.

Für die Creme mischt Ihr 250g Mascarpone, 25 g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker und 2 EL Saft und hebt anschließend 150g geschlagenes Schlagobers unter. Die Creme wird locker auf der ausgekühlten Torte verstrichen, dann gießt Ihr die Fruchtsauce und schließlich die Schokosauce drüber. Wobei Ihr die auch separat reichen könnt, wenn ihr mögt.

Comments

comments

This entry was posted in Backen and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.