M&M Cookies

Meine Lieblingscookies sind und bleiben vermutlich noch länger, wenn nicht immer, die weiße Schoko-Macadamianuss-Cookies. Das hindert mich allerdings nicht daran immer wieder neue Sorten auszuprobieren. Diesmal M&M Cookies

Der Teig ist wie immer recht schnell gemacht. Für ca. 30 Stück nehmt Ihr 300g Zucker und 40g Zuckerrübensirup und vermengt die so gut miteinander, dass der Zucker leicht bräunlich wird und keine Zuckerrübensirup-Klümpchen mehr drinnen sind. Das werdet Ihr vmtl. nur von Hand schaffen. Und nein, es ist nicht das selbe, wenn Ihr stattdessen gleich braunen Zucker nehmt…

Dann kommen 200g Margarine dazu, schließlich 2 Eier. Wie immer alles gut vermischen. Den Backofen schon mal auf 160°C Umluft vorheizen. In einer weiteren Schüssel mischt Ihr 380g Mehl, 1 TL Natron, 1/2 TL, oder wers so wie ich salziger mag, 1 TL Salz sowie 1 TL Zimt mischen und unter die Margarinemasse rühren. Jetzt kommen noch 250g M&Ms dazu. Ich hab die Crispy M&Ms genommen und noch Smarties drunter gemischt. Ich denke hier könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen. Jedenfalls müsst Ihr darauf achten sie behutsam unter die Masse zu bekommen, sonst brechen sie Euch. Wenn Ihr wollt, spart noch ein paar M&Ms auf, um sie anschließend oben in den Teig zu drücken. Sonst werden die aller meisten M&Ms in den Cookies drinnen und nicht von außen sichtbar sein. Micht stört das nicht, aber wem viel an der Optik liegt und sie auch von außen schön bunt mag, der drückt eben lieber noch am Schluss ein paar M&Ms in die Cookies.

Ja und jetzt müsst Ihr eigentlich nur noch Teigbatzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech positionieren. Ich habe 9 auf ein Blech getan, dann haben sie genug Platz auseinander zu laufen. Und wer jetzt noch mag, der gibt nun oben noch M&Ms drauf. Oder auch erst, wenn der Teig schon ein wenig angebacken ist. Jedenfalls das Blech in den Ofen schieben und ca. 15 min backen. Danach die Cookies erst ein wenig abkühlen lassen, sonst bekommt Ihr sie nicht im Ganzen vom Blech, weil sie noch sehr, sehr weich sind.

Comments

comments

This entry was posted in Backen and tagged . Bookmark the permalink.